From mid-April to mid-July there is the possibility to do an outreach with a focus on nutrition, agriculture and health. During this time, a nutritionist in training (CH) will be with us at the clinic and will conduct nutritional therapies, team trainings and campaigns in the villages, as well as helping in the school for sustainable agriculture. Also there is the possibility to help in the clinic, create training material and conduct workshops with the local population and patients. The goal is to adapt the nutritional recommendations to the capabilities of the people living there and to find creative ways to support them in the best possible way.


The variety of food in Malawi is limited and not comparable to the European diet. During harvest time, people have enough to eat and suffer little from hunger. However, due to a lack of infrastructure and, above all, a lack of knowledge, far too little food is conserved and preserved. Therefore, it is then lacking in the drought period and leads to great hunger and malnutrition. According to statistics, in 2018, almost 37% of all children were too small for their age, which is directly related to malnutrition (UNICEF Nutrition Factsheet 2018).


Do you have any other ideas or skills?

Why not contact us - we can use you in Malawi!


There is also the possibility to participate in the other projects (school, youth programs, sports programs, medical help in hospital/clinic, handicraft help, ect).

When: mid April - mid July 2021

Where: Extending Hope Clinic Agabu, Ntcheu, Malawi

What: Outreach with focus on nutrition and agriculture and health care

Who: Swiss student "Nutrition and Dietetics" Bsc will be on site, as well as of course local doctors, medical staff and agricultural specialists.


Von mitte April bis mitte Juli besteht die Möglichkeit, einen Einsatz mit dem Fokus auf Ernährung, Landwirtschaft und Gesundheit zu machen. Während dieser Zeit ist eine Ernährungsberaterin in Ausbildung (CH) bei uns in der Klinik und wird Ernährungstherapien, Teamschulungen und Kampagnen in den Dörfern durchführen, sowie auch in der Schule für nachhaltige Landwirtschaft mithelfen. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, in der Klinik zu helfen, Schulungsmaterial zu erstellen und Workshops mit der lokalen Bevölkerung und den Patienten durchzuführen. Das Ziel ist, die Ernährungsempfehlungen an die Möglichkeiten der dort lebenden Menschen anzupassen und kreative Wege zu finden, wie wir sie bestmöglich unterstützen können.

Die Vielfalt an Lebensmitteln in Malawi ist eingegrenzt und nicht mit der europäischen Ernährung vergleichbar. Während der Erntezeit haben die Menschen genügend zu essen und leiden wenig an Hunger. Durch fehlende Infrastruktur und vor allem auch fehlendes Wissen werden jedoch viel zu wenig Nahrungsmittel konserviert und haltbar gemacht. Daher fehlt es dann in der Dürreperiode und führt zu grossem Hunger und Mangelernährung. Laut Statistik sind 2018 knapp 37% aller Kinder zu klein für ihr Alter gewesen, was in direktem Zusammenhang mit Mangelernährung steht (UNICEF Nutrition Factsheet 2018 Malawi).

Hast du noch andere Ideen oder Skills?

Kontaktiere uns doch – wir können dich brauchen in Malawi!

Es gibt auch die Möglichkeit in den anderen Projekten mitzuwirken (Schule, Jugendprogramme, Sportprogramme, medizinische Hilfe im Spital/der Klinik, handwerkliche Hilfe, ect).

Wann: mitte April - mitte Juli 2021

Wo: Extending Hope Clinic Agabu, Ntcheu, Malawi

Was: Einsatz mit Fokus auf Ernährung und Landwirtschaft und Health Care

Wer: Schweizer Studentin “Ernährung und Diätetik” Bsc wird vor Ort sein, sowie selbstverständlich lokale Ärzte, Medizinalpersonen und Fachpersonen Landwirtschaft


No items found.